Analoger Infrarot-Entfernungsmesser GP2Y0A60SZLF (5V)

Analoger Infrarot-Entfernungsmesser GP2Y0A60SZLF (5V)

Mit dem Carrier Board GP2Y0A60SZLF (5V) von Pololu steht Ihnen ein kompakter, hochpräziser Infrarot-Entfernungsmesser zur Verfügung.

14,06 €
Bruttopreis

Einschließlich 0,01 € für die Ökosteuer

Anzahl 3 Auf Lager
Angebot erstellen

Size Chart
x
Size Chart

5 V-Infrarot-Entfernungsmesser: Bis zu 1,50 m Reichweite!

Der Infrarot-Entfernungsmesser verfügt über die größte Reichweite unter sämtlichen Entfernungsmessern von Pololu - von 10 bis 150 cm! Der Sensor ist in ein extrem kompaktes Carrier Board eingebaut, das kaum mehr als 3 cm lang und 1 cm breit ist.

Auch die Abtast- und Update-Raten sind sehr hoch, und die Entfernungsmessung erfolgt mit großer Präzision; eine solche Leistung stellt eine hervorragende Alternative zum Laserscanner dar.

Der Sensor ist kompatibel mit den meisten Mikrocontrollern und kann an einen Analog-Digital-Wandler angeschlossen werden, um den vom Board bereitgestellten Analogeingang zu interpretieren.

Die mitgelieferten 2 Reihen von je 4 Pins (eine mit geraden, die andere mit abgewinkelten Anschlussstiften) werden auf das Board gelötet und mit geeigneten Kabeln oder aber mit einer lötfreien Prototyping-Leiterplatte verwendet. Noch kompakter wird das Ganze, wenn Sie die Pins direkt auf Ihren Entfernungsmesser löten.

Anwendungen des IR-Entfernungsmessers GP2Y0A60SZLF

Der Einsatz dieser Art von Infrarot-Entfernungsmesser empfiehlt sich besonders für integrierte Navigationssysteme. Sein Format macht dieses Carrier Board ideal für mobile Roboter kleiner Bauart.

Technische Daten des Carrier Boards GP2Y0A60SZLF

  • Maximale Reichweite: 150 cm
  • Minimale Reichweite: 10 cm
  • Abtastfrequenz: 60 Hz
  • Mindestbetriebsspannung: 2,7 V
  • Höchstbetriebsspannung: 5,5 V
  • Versorgungsspannung: durchschnittlich 33 mA
  • Ausgang: Analogspannung
  • Differenzial der Ausgangsspannung: 3 V
  • Abmessungen: 3,3 x 1 x 1 cm
  • Gewicht: 2,5 g
Das könnte Ihnen auch gefallen
Andere Kunden kauften auch