Der mobile Roboter Bunker Pro: ein effizientes Transportsystem für den Transport schwerer Lasten

This entry was posted in Robotik aktuell on by .

Das Team von Génération Robots hat kürzlich einen Photovoltaikpark besucht. Ziel dieses Besuchs war es, ein Transportsystem zu finden, das 80 kg schwere Wechselrichter in unwegsamem Gelände transportieren könnte. Die schwierige Aufgabe wird derzeit routinemäßig von den Mitarbeitern vor Ort ausgeführt.

Um diese Mission zu erfüllen, haben wir uns entschieden, den Robot Mobile Bunker Pro von Agilex Robotics zu testen. Dieses UGV mit einem ultra-robusten Design ist mit Ketten ausgestattet, die es ihm ermöglichen, in schwierigen Umgebungen einfach zu navigieren!

Warum Bunker Pro?

Der Bunker Pro verfügt über einige beeindruckende Funktionen:
  • Maximale Belastungen: bis zu 120 kg Material
  • Größe: 1 Meter lang und 85 cm breit (große Ladefläche)
  • Akkulaufzeit: 3 Stunden (60 Ah Lithium-Batterie)
  • Einer-Remote-Steuerung ermöglicht es bis zu 100m Entfernung den Roboter zu steuern
  • Geschwindigkeit: 0 bis 1,5 m/s
  • Ladezeit: 4h30
Einige zusätzliche technische Informationen:
  • Duale Kommunikationsschnittstelle (CAN und RS433)
  • Open-Source-Programmierung (ROS, SDK und mehr…)
  • Motor: 48V / DC Servomotor
Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten ermöglichen den Einsatz in den schwierigsten Umgebungen:
  • Schutzart IP 67 gegen Staub und Ablagerungen
  • Hohe Wasserbeständigkeit
  • Temporäres Eintauchen bis zu 1 m Tiefe
  • Kann Neigungen bis zu 30° mühelos erklimmen
  • schlammiges Gelände und Pfützen problemlos überquerbar
  • es gibt die Möglichkeit den Bunker mit 3D-Lidars, Platten, Kisten, Containern auszustatten
  • Etc

Bunker Pro Raupenmobiler Roboter (UGV)

Robot mobile à chenilles Bunker Pro (UGV)
  • Kann bis zu 120 kg transportieren
  • 3 Stunden Laufzeit (60-Ah-Akku)
  • Steuerung bis zu 100 Meter
  • Staub- und Wasserbarriere

In welchen Sektoren kann Bunker Pro eingesetzt werden?

Bunker Pro wurde für Überwachungs- oder Transportoperationen in schwierigem Gelände entwickelt, da man mit ihm:

  • Videoüberwachung oder -aufzeichnung
  • Transport von Ausrüstungsgegenständen
  • Gebäudeinspektion
  • Minenräumarbeiten
  • Etc

Ohne großen Aufwand bewältigen kann und man schützt seine Mitarbeiter.

Durchführung des Tests und Schlussfolgerung

Ziel war es, die Handhabung von elektrischen Geräten mit einem Gewicht von 80 kg durch einen mobilen Roboter in schwierigem Gelände zu testen.

Testen:

Vor Ort bediente Mathis Godard, Roboteringenieur bei Génération Robots, den Bunker Pro in verschiedenen Bereichen des Photovoltaikparks. Dieser Kettenroboter bewies, dass er sich frei in unwegsamem Gelände bewegen konnte, das mit hohem Gras und Pflanzen sowieBaumstümpfen, alten Eisenbahngleisen, Löchern im Boden usw. kein Problem hat.

Schlussfolgerung:

Der Bunker Pro erfüllte seine Mission brillant, es wurde gezeigt, dass er Hindernisse ganz einfach überwinden kann. Man kann also die Mitarbeiter vor Gefahr schützen und ist auch schneller mit den Aufgaben fertig.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, der Bunker Pro ermöglicht es auch Personen, die nicht mit solchen Technologien vertraut sind in kurzer Zeit ein Gefühl zu vermitteln, um sie dann völlig intuitiv nutzen zu können.