NVIDIA Jetson Orin : notre comparatif avec la NVIDIA Jetson Xavier

NVIDIA Jetson Orin: unser Vergleich mit dem NVIDIA Jetson Xavier

This entry was posted in Robotik aktuell on by .

Ultrakompakte NDIVIA Jetson Systeme erfreuen sich bereits seit langer Zeit hoher Beliebtheit, gehören sie doch zu den weltweit leistungsstärksten Systemen für autonome Maschinen.

Dank ihrer Kombination aus hoher Leistungsstärke und beispielloser Energieeffizienz stellen sie eine ideale Lösung für integrierte Robotik und den Edge Computing Bereich dar. Kaum zu glauben, dass es noch besser geht, aber NVIDIA hat sich nochmal selbst übertroffen und eine neue Generation von Modulen mit einer bis zu 8 Mal höheren Performance ins Leben gerufen: die NVIDIA Jetson Orin Reihe.

Was ist die NVIDIA Jetson Orin Reihe?

NVIDIA Jetson Orin Module bieten eine perfekte Kombination aus Leistung, Performance und geringem Energieverbrauch, um dank autonomen Maschinen die Produkte von morgen zu entwickeln. Sie bieten eine Leistung von bis zu 275 TOPs sowie eine beispiellose Performance, die bis zu 8 Mal höher ist, als bei Jetson Xavier Modulen. Die NVIDIA Jeston AGX Orin Systeme bieten die Performance-Niveaus und den Energieverbrauch, die für die Implementierung autonomer Maschinen unter Edge erforderlich sind.

Mit dem Jetson AGX Orin Entwicklungskit wird der Einsatz fortschrittlicher Robotikanwendungen in Bereichen wie die Entwicklung von Smart Cities, Vertrieb, Landwirtschaft, Logistik, industrielle Produktion, Gesundheitswesen u.a. einfacher und schneller.

Was genau ist Edge Computing?

Edge Computing ermöglicht eine Verarbeitung von Daten direkt durch das Gerät, von dem diese erzeugt werden, oder durch einen lokalen Computer. Die Daten werden nicht an ein entferntes Rechenzentrum zu Verarbeitungszwecken übertragen. Man profitiert von erhöhter Geschwindigkeit, vor allem wenn es um die Verarbeitung schwerer Daten wie beispielsweise Video und Audio geht.

Diese Verarbeitung in Echtzeit sorgt für eine höhere Geschwindigkeit und reduziert die Latenzen, die in der Robotik und vor allem bei autonomen und vernetzten Fahrzeugen gefährlich sind.

Was genau ist Edge Computing?

Die wichtigsten Vorteile der Orin Reihe gegenüber der Xavier Reihe

Jetson AGX Orin Module bieten KI-Performance von bis zu 275 TOPs mit einer Speicherkapazität von bis zu 64 GB im Vergleich zu den 30 TOPs bei einer maximalen Kapazität von 32 GB bei der Jetson Xavier Reihe. Auch der Energieverbrauch der Jetson Orin Module ist besser optimiert, als je zuvor – der maximale Verbrauch beträgt 60 W gegenüber dem maximalen Verbrauch von 40 W bei den Jetson Xavier Modulen.

Das macht sie zu den leistungsfähigsten KI-Computern der Welt für autonome Maschinen, wobei der Energieverbrauch gering und extrem optimiert bleibt.

So lässt sich eine Performance der neuen Generation erreichen, die bis zu 8 Mal höher ist, als bei der Jetson Xavier Reihe, damit Sie noch mehr Pipelines gleichzeitig verwalten können. Darüber hinaus bieten sie eine optimale Unterstützung für Schnittstellen dank einer Reihe von Sensoren, um auf Trends in der integrierten Robotik der neuen Generation noch besser reagieren zu können.

Die Vernetzung, die bei den Jetson Xavier Modulen ausschließlich über klassisches Ethernet erfolgte, ist bei den Jetson Orin Modulen mit Gigabit Ethernet möglich. Auch die Übertragung von Daten kann nun viel schneller, als zuvor erfolgen.

Jetson AGX Orin Developer Kit

3 598,80 € inkl. MwSt

Kit de développement Nvidia Jetson AGX Orin
  • 8x effizienter als der AGX Xavier
  • Entwicklung von Anwendungen im Edge Computing
  • Ökodesign (zwischen 15 und 60 W)

Vergleichstabelle: NVIDIA Jetson Xavier vs. NVIDIA Jetson Orin

  Jetson Xavier NX 16 GB Jetson Xavier NX Jetson AGX Xavier 64 GB Jetson AGX Xavier Jetson Orin NX 8 GB Jetson Orin NX 16 GB Jetson Orin AGX 32 GB Jetson Orin AGX 64 GB
KI-Performance 21 TOPs 21 TOPs 32 TOPs 32 TOPs 70 TOPs 100 TOPs 200 TOPs 275 TOPs
GPU GPU NVIDIA Volta™ mit 384 Cores (mit 48 Tensor Cores) GPU NVIDIA Volta™ mit 384 Cores (mit 48 Tensor Cores) GPU NVIDIA Volta mit 512 Cores (mit 64 Tensor Cores) GPU NVIDIA Volta mit 512 Cores (mit 64 Tensor Cores) GPU NVIDIA Ampere mit 1024 Cores (mit 32 Tensor Cores) GPU NVIDIA Ampere mit 1024 Cores (mit 32 Tensor Cores) GPU NVIDIA Ampere mit 1792 Cores (mit 56 Tensor Cores) GPU NVIDIA Ampere mit 2048 Cores (mit 64 Tensor Cores)
CPU CPU NVIDIA Carmel ARM® 6 Cores v8.2 64 bits 6 MB L2 + 4 MB L3 CPU NVIDIA Carmel ARM® 6 Cores v8.2 64 bits 6 MB L2 + 4 MB L3 CPU NVIDIA Carmel ARM® 8 Cores v8.2 64 bits 8 MB L2 + 4 MB L3 CPU NVIDIA Carmel ARM® 8 Cores v8.2 64 bits 8 MB L2 + 4 MB L3 CPU NVIDIA Arm® Cortex®-A78AE v8.2 64 bits mit 8 Cores 1,5 MB L2 + 4 MB L3 CPU Arm® Cortex®-A78AE v8.2 64 bits mit 6 Cores 2 MB L2 + 4 MB L3 CPU Arm® Cortex®-A78AE v8.2 64 bits mit 8 Cores 2 MB L2 + 4 MB L3 CPU Arm® Cortex®-A78AE v8.2 64 bits mit 12 Cores 3 MB L2 + 6 MB L3
DL-Beschleuniger 2x NVDLA 2x NVDLA 2x NVDLA 2x NVDLA 1x NVDLA v2 2x NVDLA v2 2x NVDLA v2 2x NVDLA v2
Sichtbeschleuniger 2x PVA 2x PVA 2x PVA 2x PVA 1x PVA v2 1x PVA v2 1x PVA v2 1x PVA v2
Speicher 16 GB 128 bits LPDDR4x 59,7 GB/s 8 GB 128 bits LPDDR4x 59,7 GB/s 64 GB 256 bits LPDDR4x 136,5 GB/s 32 GB 256 bits LPDDR4x 136,5 GB/s 8 GB 128 bits LPDDR5 102,4 GB/s 16 GB 128 bits LPDDR5 102,4 GB/s 32 GB 256 bits LPDDR5 204,8 GB/s 64 GB 256 bits LPDDR5 204,8 GB/s
Speicherkapazität 16 GB eMMC 5.1 16 GB eMMC 5.1 32 GB eMMC 5.1 32 GB eMMC 5.1 (kompatibel mit externer NVMe) (kompatibel mit externer NVMe) 64 GB eMMC 5.1 64 GB eMMC 5.1
Kamera Bis zu 6 Kameras
(24 über virtuelle Ketten)
14 Kanäle MIPI CSI-2
D-PHY 1.2 (bis zu 30 Gbit/s)
Bis zu 6 Kameras
(24 über virtuelle Ketten)
14 Kanäle MIPI CSI-2
D-PHY 1.2 (bis zu 30 Gbit/s)
Bis zu 6 Kameras
(36 über virtuelle Ketten)
16 Kanäle MIPI CSI-2 | 8 Kanäle SLVS-EC
D-PHY 1.2 (bis zu 40 Gbit/s)
C-PHY 1.1 (bis zu 62 Gbit/s)
Bis zu 6 Kameras
(36 über virtuelle Ketten)
16 Kanäle MIPI CSI-2 | 8 Kanäle SLVS-EC
D-PHY 1.2 (bis zu 40 Gbit/s)
C-PHY 1.1 (bis zu 62 Gbit/s)
Bis zu 4 Kameras (8 über virtuelle Ketten*)
8 Kanäle MIPI CSI-2
D-PHY 1.2 (bis zu 20 Gbit/s)
Bis zu 4 Kameras(8 über virtuelle Ketten*)
8 Kanäle MIPI CSI-2
D-PHY 1.2 (bis zu 20 Gbit/s)
Bis zu 6 Kameras (16 über virtuelle Ketten*)
16 Kanäle MIPI CSI-2
D-PHY 1.2 (bis zu 40 Gbit/s) | C-PHY 1.1 (bis zu 164 Gbit/s)
Bis zu 6 Kameras (16 über virtuelle Ketten*)
16 Kanäle MIPI CSI-2
D-PHY 1.2 (bis zu 40 Gbit/s) | C-PHY 1.1 (bis zu 164 Gbit/s)
Video-Encoding 2x 4K @ 60 (H.265)
10x 1080p @ 60 (H.265)
22x 1080p @ 30 (H.265)
2x 4K @ 60 (H.265)
10x 1080p @ 60 (H.265)
22x 1080p @ 30 (H.265)
4x 4K @ 60 (H.265)
16x 1080p @ 60 (H.265)
32x 1080p @ 30 (H.265)
4x 4K @ 60 (H.265)
16x 1080p @ 60 (H.265)
32x 1080p @ 30 (H.265)
1x 4K @ 60 (H.265)
3x 4K @ 30 (H.265)
6x 1080p @ 60 (H.265)
12x 1080p @ 30 (H.265)
1x 4K @ 60 (H.265)
3x 4K @ 30 (H.265)
6x 1080p @ 60 (H.265)
12x 1080p @ 30 (H.265)
1x 4K @ 60 (H.265)
3x 4K @ 30 (H.265)
6x 1080p @ 60 (H.265)
12x 1080p @ 30 (H.265)
2x 4K @ 60 (H.265)
4x 4K @ 30 (H.265)
8x 1080p @ 60 (H.265)
16x 1080p @ 30 (H.265)
Video-Decoding 2x 8K @ 30 (H.265)
6x 4K @ 60 (H.265)
22x 1080p @ 60 (H.265)
44x 1080p @ 30 (H.265)
2x 8K @ 30 (H.265)
6x 4K @ 60 (H.265)
22x 1080p @ 60 (H.265)
44x 1080p @ 30 (H.265)
2x 8K @ 30 (H.265)
6x 4K @ 60 (H.265)
26x 1080p @ 60 (H.265)
52x 1080p @ 30 (H.265)
2x 8K @ 30 (H.265)
6x 4K @ 60 (H.265)
26x 1080p @ 60 (H.265)
52x 1080p @ 30 (H.265)
1x 8K @ 30 (H.265)
2x 4K @ 60 (H.265)
4x 4K @ 30 (H.265)
9x 1080p @ 60 (H.265)
18x 1080p @ 30 (H.265)
1x 8K @ 30 (H.265)
2x 4K @ 60 (H.265)
4x 4K @ 30 (H.265)
9x 1080p @ 60 (H.265)
18x 1080p @ 30 (H.265)
1x 8K @ 30 (H.265)
2x 4K @ 60 (H.265)
4x 4K @ 30 (H.265)
9x 1080p @ 60 (H.265)
18x 1080p @ 30 (H.265)
1x 8K @ 30 (H.265)
3x 4K @ 60 (H.265)
7x 4K @ 30 (H.265)
11x 1080p @ 60 (H.265)
22x 1080p @ 30 (H.265)
PCIe 1 x1 (PCIe Gen3) + 1 x4
(PCIe Gen4)
1 x1 (PCIe Gen3) + 1 x4
(PCIe Gen4)
1 x8 + 1 x4 + 1 x2 + 2 x1
(PCIe Gen4, Root Port und Endpoint)
1 x8 + 1 x4 + 1 x2 + 2 x1
(PCIe Gen4, Root Port und Endpoint)
1 x4 + 3 x1
(PCIe Gen4, Root Port und Endpoint)
1 x4 + 3 x1
(PCIe Gen4, Root Port und Endpoint)
Bis zu 2 x8 + 2 x4 + 2 x1
(PCIe Gen4, Root Port und Endpoint)
Bis zu 2 x8 + 2 x4 + 2 x1
(PCIe Gen4, Root Port und Endpoint)
Vernetzung Ethernet 10/100/1000BASE-T Ethernet 10/100/1000BASE-T Ethernet 10/100/1000BASE-T Ethernet 10/100/1000BASE-T 1x GbE 1x GbE 1x GbE
4x 10GbE
1x GbE
4x 10GbE
Anzeige 2 Multi-Modus DP 1.4/eDP 1.4/HDMI 2.0
DSI nicht unterstützt
2 Multi-Modus DP 1.4/eDP 1.4/HDMI 2.0
DSI nicht unterstützt
3x Multi-Modus DP 1.4/eDP 1.4/HDMI 2.0
DSI nicht unterstützt
3x Multi-Modus DP 1.4/eDP 1.4/HDMI 2.0
DSI nicht unterstützt
1x Multi-Modus 8K @ 60 DP 1.4a (+MST)/eDP 1.4a/HDMI 2.1 1x Multi-Modus 8K @ 60 DP 1.4a (+MST)/eDP 1.4a/HDMI 2.1 1x Multi-Modus 8K @ 60 DP 1.4a (+MST)/eDP 1.4a/HDMI 2.1 1x Multi-Modus 8K @ 60 DP 1.4a (+MST)/eDP 1.4a/HDMI 2.1
Stromverbrauch 10 W | 15 W | 20 W 10 W | 15 W | 20 W 10 W | 15 W | 30 W 10 W | 15 W | 30 W 10 W | 15 W | 20 W 10 W | 15 W | 25 W 15 W | 20 W | 50 W 15 W | 30 W | 60 W
Mechanische Spezifikationen 69,6 mm x 45 mm
260-poliger SO-DIMM-Stecker
69,6 mm x 45 mm
260-poliger SO-DIMM-Stecker
100 mm x 87 mm
699-poliger Stecker
Integriertes Board mit Wärmeübertragung
100 mm x 87 mm
699-poliger Stecker
Integriertes Board mit Wärmeübertragung
69,6 mm x 45 mm
260-poliger SO-DIMM-Stecker
69,6 mm x 45 mm
260-poliger SO-DIMM-Stecker
100 mm x 87 mm
699-poliger Molex Mirror Mezz Stecker
Integriertes Board mit Wärmeübertragung
100 mm x 87 mm
699-poliger Molex Mirror Mezz Stecker
Integriertes Board mit Wärmeübertragung