Ouster REV 7 : une nouvelle gamme de LiDAR encore plus performants

Ouster REV 7: eine neue Reihe von LiDARs mit erhöhter Leistungsfähigkeit

This entry was posted in Robotik aktuell on by .

Wieder mal sprengt Ouster die Grenzen digitaler LiDARs – mit der Markteinführung der REV7, einer Reihe von Sensoren mit Versorgung über den L3 Chip. Dieser Chip verbessert erheblich die Reichweite, Präzision und Zuverlässigkeit der Dateien. Ferner wird diese neue Reihe durch den OSDome bereichert – einen hemisphärischen LiDAR, der eine komplette Sicht auf den Boden und die Decke ermöglicht. Darüber hinaus bietet die Marke eine verbesserte Version ihrer Modelle LiDAR OS0, OS1 und OS2 für eine noch höhere Performance!

Ein revolutionärer L3 Chip für LiDARs

Dank dem L3 Chip der neuen Generation sehen die REV7 LiDARs von Ouster alles – über längere Entfernungen und mit noch höherer Präzision. Der Chip bietet bis zu 5,2 Millionen Punkte pro Sekunde und hebt dabei physische Details (Wände, Ecken, kleine Gegenstände) hervor, die für andere LiDARs unsichtbar bleiben. Entwickelt für Performance und Effizienz, stellt der L3 Chip einen Chip mit Hintergrundbeleuchtung mit beeindruckenden Merkmalen dar:

Ouster L3 Chip Caracteristics

Als Unternehmen für Spitzentechnologien ist Ouster stets dabei, sich weiterzuentwickeln, um immer leistungsstärkere LiDARs zu entwickeln. Hierzu muss jedoch die Leistungsfähigkeit der Chips erhöht werden.

Ouster LiDAR SoC Progression

Vorstellung der Reihe REV7 OS

Mit dem L3-Chip haben REV7 LiDARs ein besseres Sichtfeld als je zuvor: ihre Sicht ist nun präziser und doppelt so weit, sowohl in Innenräumen als auch im Freien. Sie funktionieren nun bei Temperaturen zwischen -40 °C und 70 °C bei reduziertem Energieverbrauch. Mit 95 % der Komponenten in Automobilqualität können sie Stößen und Vibrationen standhalten und bleiben dabei sehr kompakt.

REV7 Reihe vs. REV6 Reihe: die Unterschiede

  • Versorgung über den neuen L3 Chip mit Hintergrundbeleuchtung
  • Eine doppelt so hohe Reichweite bei allen Sensoren
  • Hohe Auflösung bei Anwendungen mit kurzer, mittlerer und hoher Reichweite
  • Erhöhung der Betriebstemperatur um höchstens +10°C
  • Automotive-Ethernet 1000BASE-T1 jetzt verfügbar
LiDAR OS0 REV6 von Ouster
OS0 REV6
LiDAR OS0 REV7 von Ouster
OS0 REV7
LiDAR OS1 REV6 von Ouster
OS1 REV6
LiDAR OS1 REV7 von Ouster
OS1 REV7
LiDAR OS2 REV6 von Ouster
OS2 REV6
LiDAR OS2 REV7 von Ouster
OS2 REV7
Maximale Reichweite ~ 50 m ~ 100 m ~ 120 m ~ 200 m ~ 240 m ~ 400 m
Reichweite (10 % reflektierendes Ziel) ~ 15 m ~ 35 m ~ 45 m ~ 90 m ~ 80 m ~ 200 m
Min. Reichweite 0,3 m 0,5 m 0,3 m 0,5 m 1 m 0,8 m
Punkte pro Sekunde Bis zu 2 621 440 Bis zu 5 242 880 Bis zu 2 621 440 Bis zu 5 242 880 Bis zu 2 621 440 Bis zu 2 621 440
Betriebstemperatur -40 °C bis zu 60 °C -40 °C bis zu 70 °C -40 °C bis zu 60 °C -40 °C bis zu 70 °C -20 °C bis zu 62 °C -20 °C bis zu 65 °C

Automotive-Ethernet: eine neue Option verfügbar

Um eine bessere Integration seiner Sensoren in autonome Fahrzeuge zu gewährleisten, hat Ouster zu den Modellen OSDome, OS0 und OS1 die Option Automotive-Ethernet 1000BASE-T1 hinzugefügt. Dank diesem neuen eingebauten Konnektor sind REV7 LIDARs nun mit einem breiten Spektrum an Software und Netzwerken kompatibel, was bei der Integration Zeit und Geld spart.

REV7: Mögliche Anwendungen.

Entwickelt für den täglichen Einsatz selbst unter den härtesten Umgebungen, können OS Sensoren in den Bereichen industrielle Automatisierung, Robotik, Mapping u.a. verwendet werden. Unter anderem ist der OS2 mit seiner maximalen Reichweite von 400 Meter zu erwähnen, dank der er die einzigartige Fähigkeit hat, Fahrzeugen oder Objekten in alle Richtungen zu folgen. Diese LiDARs der neuen Generation ermöglichen den großflächigen Einsatz autonomer Fahrzeuge: Robotaxis, Shuttles, Busse, LKWs u.a.

OSDome, ein neuer hemisphärischer LiDAR

Entwickelt für die maximale Erkennungsleistung, ist der OSDome diskret und kompakt genug, um ein LiDAR zu sein, der alles sieht, dabei aber unsichtbar bleibt. Dank seiner kuppelartigen Form bietet er eine vollständige Sicht vom Boden bis zur Decke, wobei das Problem toter Winkel komplett entfällt.

Die Vorteile des OSDome:

  • Hemisphärisches 180° Sichtfeld
  • 128 Kanäle mit vertikaler Auflösung
  • 20 Meter Reichweite (10 % reflektierend)
  • Genaue und sichere Personenverfolgung
  • 4 Mal höhere Auflösung

OSDome: Mögliche Anwendungen.

Dank seinem ultrakompakten Design lässt sich der OSDome ganz leicht in eine Fahrzeugkarosserie einbauen oder an der Decke eines Gebäudes befestigen. Er kann zur Verbesserung von Überwachungssystemen und zum Analysieren der Personenverfolgung bei gleichzeitiger Wahrung ihrer Privatsphäre verwendet werden. Darüber hinaus kann er weitgehend in intelligenten Infrastrukturprojekten und industriellen Projekten zum Einsatz kommen

Ouster LiDAR OSDome

Vergleich der unterschiedlichen OS REV7 Sensoren

Alle LiDARs basieren auf derselben Architektur, sind aber für verschiedene Einsatzzwecke vorgesehen.

 LiDAR Ouster OSDomeOSDome
Hemisphäre
LiDAR Ouster OS0 REV7OS0REV7
Ultraweitwinkel
LiDAR Ouster OS1 REV7OS1REV7
Mittlere Reichweite
LiDAR Ouster OS2 REV7OS2REV7
Großer Reichweite
Sichtfeld (VxH)180° x 360°90° x 360°45° x 360°22,5° x 360°
Reichweite20 m (10%)35 m (10%)90 m (10%)200 m (10%)
Mindestreichweite0.5 m0.5 m0.5 m0.5 m
Gewicht337 g447 g447 g1100 g
Präzision± 1 cm± 0,5 cm± 0,7 cm± 2 cm