.

.

mbed Development Board NXP LPC1768

mbed Development Board NXP LPC1768

Das mbed Development Board NXP LPC1768 von Pololu bietet die Möglichkeit, auf dem leistungsstarken 32-Bit Prozessor ARM Cortex-M3 schnell Programme zu entwickeln. Die Programmierung wird durch die verfügbare Sammlung von Bibliotheken und Beispielcodes stark vereinfacht.
59,90 €
Bruttopreis

Einschließlich 0,01 € für die Ökosteuer

Anzahl Dieses Produkt ist zur Zeit nicht auf Lager, bitte kontaktieren Sie uns für genaue Lieferzeiten.
Angebot erstellen

Size Chart
x
Size Chart

Präsentation des mbed Development Boards

Das mbed Development Board NXP LPC1768 von Pololu basiert auf einem 32-Bit-Prozessor ARM Cortex-M3, der mit 96 MHz Taktfrequenz läuft und 512 KB Flash-Speicher sowie 64 KB RAM aufweist – das ist mehr als die meisten anderen Prototyp-Boards.

Das mbed Development Board NXP LPC1768 besitzt serielle Schnittstellen (UART), SPI, I2C sowie einen CAN-Bus. Außerdem unterstützt es andere Peripheriegeräte wie Ethernet, ein USB OTG, einen 12-Bit Analog-Digital-Konverter und einen 10-Bit Digital-Analog-Konverter, die bei weniger leistungsfähigen Boards nicht eingesetzt werden können.

Das mbed Development Board NXP LPC1768 besitzt 0,1" Stecker, mit denen es leicht an lötfreien Rapid Prototyping-Leiterplatten (Breadboards und Perfboards) angebracht werden kann.

mbed Development Board NXP LPC1768

Eine der großen Stärken des mbed Development Boards NXP LPC1768 ist seine Programmierfreudigkeit. Der Code-Editor und der Compiler sind kostenlos online erhältlich und bieten zahlreiche Bibliotheken und Beispielcodes. Das Laden der Programme auf das Board erfolgt über USB, daher ist kein externes Programmiergerät erforderlich.

Das mbed Development Board NXP LPC1768 stattet den mobilen Roboter m3pi von Pololu, der über die geeigneten Steckverbinder verfügt, mit zahlreichen neuen Möglichkeiten aus.

Programmierung des mbed Development Boards

Die mit dem mbed Development Board NXP LPC1768 kompatiblen Tools erledigen einen Großteil der simplen Aufgaben, die gewöhnlich mit der Entwicklung am Mikrocontroller verbunden sind. Der Code wird durch den Einsatz intuitiver APIs entwickelt, mit denen Code abstrahiert und Anwendungen entwickelt werden können, ohne die genaue Implementierung auf dem Mikrocontroller oder seinen Peripheriegeräten zu berücksichtigen.

Eine der interessantesten Besonderheiten des mbed Development Boards NXP LPC1768 ist der Online C/C++ Compiler. Dafür ist keinerlei Download oder Installation erforderlich Sie können Programme auf einfache, schnelle Weise erstellen und kompilieren. Das Board ist mit Internet Explorer, Firefox, Safari und Chrome auf Computern mit den Betriebssystemen Windows, Mac oder Linux kompatibel. Sie können sich von überallher einwählen und Ihre Arbeit dort wieder aufnehmen, wo Sie zuletzt aufgehört haben. Durch den Online-Zugriff wird auch der Austausch von Code vereinfacht, und Ihr Compiler ist stets aktualisiert und gut konfiguriert.

Der Compiler basiert auf ARM RealView, das einen sauberen, effizienten und optimierten Code generiert, der kostenlos auch in der Produktion verwendet werden kann. Jede existierende ARM-Anwendung kann auf den Mikrocontroller LPC1768 des mbed Development Boards übertragen werden, und die anderen mbed Tools sind mit anderen professionellen Tools wie Keil MDK kompatibel.

mbed Development Board NXP LPC1768

Zunächst wird das mbed Development Board NXP LPC1768 über das mitgelieferte Adapterkabel USB A auf Mini-USB B angeschlossen. Es wird wie ein USB-Stick automatisch erkannt. Wählen Sie sich in die mbed-Website ein, auf der Sie sofort zu entwickeln beginnen können, sobald Sie über ein Konto verfügen. Das Download der kompilierten Datei auf das mbed Development Board NXP LPC1768 erfordert kein externes Programmiergerät. Einfach die kompilierten Quellen auf dem Board abspeichern wie auf einem USB-Stick.

Das nachfolgende Video zeigt, wie man mithilfe des mbed Development Boards NXP LPC1768 sein erstes Programm erstellt:

Dieses Video gibt ein Anwendungsbeispiel für die Internet-Einwahl mit dem mbed Development Board NXP LPC1768:

Technische Merkmale des mbed Development Boards

  • Stromversorgung per USB oder über eine externe Stromversorgung mit 4,5 bis 9 V (eine Spannung von bis zu 12 V dürfte das mbed Development Board NXP LPC1768 nicht beschädigen, kann jedoch eine starke Erwärmung des Reglers verursachen, wenn dieser auch externe Bauteile versorgt).
  • Kompaktes Modul: 54 × 26 mm
  • Praktischer Formfaktor: 40-Pin-DIP im Abstand von 0,1" (Zeilenabstand 0,9" statt 0,6" wie bei den meisten DIP)
  • Programmierung durch Drag&Drop über das mbed Development Board NXP LPC176, das wie eine USB-Festplatte funktioniert
  • Cortex-M3 Hardware:
    • ARM 96 MHz mit 64 KB SRAM, 512 KB Flash-Speicher
    • Ethernet, USB OTG
    • SPI, I2C, UART, CAN
    • GPIO, PWM, ADC, DAC, DMA
  • Benutzerfreundliche Online-Tools
    • Webbasierte Programmierumgebung in C/C++
    • Verwendung des ARM RealView Compilers
    • API Entwicklung mithilfe von Bibliotheken mit intuitiven Schnittstellen
  • Online-Hilfe und Anwender-Community
  • In das mbed Development Board NXP LPC1768 integrierte LEDs sorgen für ein visuelles Feedback, die serielle Schnittstelle über den USB-Port unterstützt das Debuggen mithilfe von Logs.

Technische Merkmale des mbed Development Boards

Das könnte Ihnen auch gefallen

Andere Kunden kauften auch