Extension Pi-puck pour robot E-Puck2
Extension Pi-puck pour robot E-Puck2

Pi-puck Erweiterung für Roboter E-Puck2

GCTronic | A-000000-04711

Das Robotik-Labor an der University of York hat eine neue Erweiterung für seinen Roboter e-Puck 2 entwickelt, mit der die Installation eines Raspberry Pi zero W (oder rPi) ermöglicht wird. Höhere Performance, geringere Kosten!

378,00 €
Bruttopreis
Anzahl Lieferzeit: 8 bis 10 Wochen
Angebot erstellen

Size Chart
x
Size Chart

Pi-puck, Raspberry Pi Erweiterung für den Lehr- und Forschungsroboter e-Puck 2

Im Jahre 2004 kam der Roboter e-Puck auf den Markt - das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen zwei Forschern der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne. Dieser kleine mobile Roboter wurde entwickelt, um das Unterrichten und die Forschung im Bereich Robotik mittels einer personalisierbaren Open-Hardware und Open-Source Plattform zu begünstigen.

Zwei Jahre später folgte e-Puck 2. Dieser verfügt über einen leistungsstärkeren Prozessor sowie verschiedene Module, die ihm erlauben, die Welt deutlicher zu sehen (ToF-, Helligkeits-, Präsenzsensor usw.) Mit einer Wi-Fi- und Bluetooth-Kompatibilität bereitete diese neue Version Entwicklern verbundener oder nicht-verbundener Robotikanwendungen viel Freude.

Mit der Veröffentlichung einer neuen Erweiterung, die dieses Mal der Zusammenarbeit zwischen e-Puck und Raspberry Pi gewidmet ist, kann der kleine Lern- und Forschungsroboter noch besser zeigen, was er drauf hat!

Pi-puck Erweiterung für Roboter e-Puck 2: mehr Rechenleistung, mehr Empfindlichkeit

Durch das Hinzufügen des Raspberry Pi zero W zu Ihrem e-Puck 2 System erhalten Sie kostengünstig mehr Rechenleistung, mehr Möglichkeiten für die Interaktion zwischen dem Roboter und seiner Umgebung und mehr Speicher, während die verbesserten drahtlosen Kommunikations-Funktionalitäten erhalten bleiben.

Nachdem die Erweiterung und das Raspberry Pi Board installiert wurden, agiert das letztere als I2C-Master, während der im e-Puck eingebaute Mikrocontroller zum I2C-Slave wird. Während das rPi die Operationen auf hohem Niveau übernimmt, kümmert sich der Mikrocontroller von e-Puck 2 um die Steuerung der Motoren und Sensoren.

Deutliche Verbesserung der Funktionalität des e-Pucks:

  • Drahloses Anschließen an das Netzwerk;
  • Errechnung komplexer Steueralgorithmen
  • Bildverarabeitung in Echtzeit usw.

Technische Spezifikationen der Pi-puck Erweiterung

  • Anschluss des Raspberry Pi zero W (rPi) an den Roboter: I2C
  • Anschluss der Kamera an das rPi: USB (bis 15 FPS)
  • 1 digitales Mikrofon
  • 1 Lautsprecher
  • 3 RGB-LED-Leuchte
  • Anschluss des USB-Hubs an das rPi über 2 freie Ports
  • UART Port für das uUSB Kabel zum rPi (kann auch zum Aufladen verwendet werden)
  • 2 Ladegeräte: 1 für den Roboter-Akku, 1 für den Hilfsakku im oberen Teil der Erweiterung
  • Automatisches Aufladen durch Kontaktpunkte (externe Dockingstation erhältlich)
  • Mehrere Erweiterungsoptionen: 6 I2C-Kanäle, 2 ADC-Eingänge, Strom, SPI, UART zum e-Puck 1, 2, FT903
  • Mehrere Status-LEDs für das rPi, den Akku-Ladestand und die Ladegeräte
  • Kompatibel mit e-Puck 1 und 2
Das könnte Ihnen auch gefallen
Andere Kunden kauften auch